Unsere Heimat, Golling an der Salzach

Golling an der Salzach ist eine Gemeinde im Bundesland Salzburg mit Rund 4090 Einwohnern.

Die Gemeinde liegt im Salzachtal im Tennengau rund 25 km südlich von der Stadt Salzburg. Bis Ende Mai 1923 gehörte die Gemeinde zum Gerichtsbezirk Golling, seit dem 1. Juni 1923 ist sie Teil des Gerichtsbezirks Hallein.

Ortsteile der Gemeinde sind: Markt, Obergäu, Torren.

Obergäu und Torren waren früher eigenständige Gemeinden, wurden aber im Laufe der Zeit an Golling angegliedert. Dabei wurde dann der damalige Ort Golling als Ortsteil „Markt“ benannt.

Der Ortsname zeigt eine Besiedelung durch Slawen (Slow. golica, ‚mit Gras bewachsener Berg‘). 1241 erfolgte die erste urkundliche Nennung des Ortsnamens als „Golingen“ (damals noch mit einem „l“) einer Urkunde von Erzbischof Eberhard II. 1284 erfolgte die erste Nennung von Golling als Marktort. Die Burg Golling war 1438 bis 1803 Sitz eines Salzburger Pflegegerichtes.

 

Quelle Wikipedia | Hier gehts zur Gemeinde Webseite von Golling | Hier gehts zum Toursimusverband Golling